24.03.01 18:41 Uhr
 21
 

Alkohol bei der Schwangerschaft: Kind könnte eine "Missgeburt" sein

Wenn eine schwangere Mutter Alkohol trinkt, dann werden Millionen von Zellen im Gehirn des Embrios zerstört, und es könnte zu tief liegenden Ohren, geistigen Störungen, einem zu kleinen Schädelumfang oder zu Missbildungen im Gesicht kommen.

Allerdings ist nicht die Menge des Alkohols für so etwas verantwortlich, sondern die Zeit, die der Alkohol im Blut verbringt. Durch den Alkohol wird nämlich die Vernetzung der Synapsen gestört. Am empfindlichsten ist der Embrio ab dem sechsten Monat.

Auch Barbiturate oder Beruhigungsmittel des Typs Diazepam könnten eine schlimme Wirkung hervorrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l138514
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Alkohol, Schwangerschaft, Schwan
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?