24.03.01 18:41 Uhr
 21
 

Alkohol bei der Schwangerschaft: Kind könnte eine "Missgeburt" sein

Wenn eine schwangere Mutter Alkohol trinkt, dann werden Millionen von Zellen im Gehirn des Embrios zerstört, und es könnte zu tief liegenden Ohren, geistigen Störungen, einem zu kleinen Schädelumfang oder zu Missbildungen im Gesicht kommen.

Allerdings ist nicht die Menge des Alkohols für so etwas verantwortlich, sondern die Zeit, die der Alkohol im Blut verbringt. Durch den Alkohol wird nämlich die Vernetzung der Synapsen gestört. Am empfindlichsten ist der Embrio ab dem sechsten Monat.

Auch Barbiturate oder Beruhigungsmittel des Typs Diazepam könnten eine schlimme Wirkung hervorrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l138514
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Alkohol, Schwangerschaft, Schwan
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?