24.03.01 17:56 Uhr
 37
 

Zuviel Technologie kann uns um den Verstand bringen

Das behauptet der deutsche Forscher Uwe Schneidewind. Bei einem Vortrag auf der CeBit machte er darauf aufmerksam, dass die Möglichkeit Emails zu lesen und zu versenden, von überall zu telefonieren und dergleichen mehr Stress als nötig mit sich bringt.

Früher hatten Vertreter die Möglichkeit, auf ihrem Weg von einem Kunden zum anderen zu entspannen. Dies ist heute nicht mehr möglich, dank WAP und Handys.

Uwe Schneidewind empfiehlt allen Professionellen Pausen einzuhalten, in denen sie nicht mit Technologien überladen werden, um so Geisteskrankheiten vorzubeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Technologie, Techno, Verstand
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?