24.03.01 17:32 Uhr
 31
 

Amnesty International - Gründerin auf Leipziger Buchmesse

Carola Stern, Gründerin der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, hat bei einer Lesung auf der Leipziger Buchmesse ihre Autobiografie 'Doppelleben' vorgestellt.


Die ehemalige Journalistin berichtete auch aus ihrer Zeit als Geheimagentin, eingeschleust in die damalige DDR, als SED-Funktionärin, welche durch den Verrat einer Freundin aufflog und sie zur Flucht in den Westen zwang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leipzig, Grund, International, Gründer, Buchmesse
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?