24.03.01 09:25 Uhr
 800
 

Frau stirbt nach häuslichem chirurgischen Eingriff

Der Tod einer 53-jährigen Frau kam den Ärzten in einem Krankenhaus in Miami so merkwürdig vor, dass sie die Polizei einschalteten. Untersuchungen ergaben, dass sich am Körper der Frau Einstiche von Spritzen befanden.

Ihr wurde vermutlich an der Hüfte und am Po Collagen gespritzt. Aus irgendeinem Grund bekam sie schwere Atemnot, welche zur Einlieferung ins Krankenhaus und dann zum Tode führte.

Zeugen wollen einen Mann in der Wohnung der Verstorbenen gesehen haben. Ihm drohen bis zu 15 Jahren Haft wegen Totschlags.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?