23.03.01 21:38 Uhr
 36
 

Evangelische Kirche kommt mit dem Abendmahl zum Satt-Essen

Auf dem Evangelischen Kirchentag, der vom 13. bis 17. Juni in Frankfurt stattfindet, will man auf das übliche Abendmahl verzichten, weil das Blut Christi und dessen Leib mehr was für Kannibalisten ist und nicht jedermanns Geschmack trifft.

Stattdessen gibt es ein 'Sättigungsmahl' mit Brot, Obst, Käse und Traubensaft, ein wahres 'Fest für alle Sinne'.

Auch die offiziellen Kirchenoberen sind von dieser Idee für die konfessionsübergreifende Feier begeistert.

Nicht mehr der Opfergedanke ist wichtig, sondern die Hingabe, das Teilen und Genießen.

Doch es gibt auch Kritik. Bei so einer Entwertung des traditionellen Abendmahls wird die ökomenischen Zusammenarbeit mit anderen Kirchen gewaltig erschwert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Essen, Evangelische Kirche, Abendmahl
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Evangelische Kirche: Bedford-Strohm fordert klare Kante gegen Rechtsextremismus
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?