23.03.01 09:56 Uhr
 54
 

Olympiasieger nach schwerem Sturz im Koma

Der Abfahrts-Olympiasieger von 1984, Bill Johnson, ist bei seinem Comebackversuch auf der Abfahrtspiste in Whitefish (USA) schwer gestürzt und wurde dabei Lebensgefährlich verletzt.

Der 40-jährige verlor bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h die Kontrolle und durchbrach 2 Fangzäune. Johnson erlitt ein schweres Schädelhirntrauma und Verletzungen an den Armen und Beinen. Seinen Zustand beschreiben Ärzte als sehr kritisch.

Bill Johnson wollte nach 11 Jahren Pause an den nächsten Olympischen Spielen teilnehmen.


WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Sturz, Koma
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?