22.03.01 23:11 Uhr
 133
 

Schönheit und Sex vertragen sich nicht

Mediziner kennen es als 'Narziss-Syndrom' und die Italiener bringen jetzt den wissenschaftlichen Beweis:

Schönheit und Sex vertragen sich nicht besonders gut miteinander.

Schöne Frauen langweilen Männer und Kraftprotze bringen es nicht im Bett.

Je länger ein Mensch sich narzisstisch mit sich selbst beschäftigt, um so geringer ist sexuelle Verlangen. Bei Frauen liegt der 'Grenzwert' bei anderthalb Stunden, Männer dürfen höchsten 30 Minuten täglich riskieren, ohne Gefahr für den Sexualtrieb.

Nur knapp ein Drittel der Frauen fühlt sich bei Schönlingen so richtig sexuell befriedigt, Bartträger schaffen das zu 76 %.

Traumfrauen geht es noch schlechter. Nur 23 % erhalten die Note 'zufriedenstellend', die selbst 58 % der Normalen erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Schönheit
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?