22.03.01 22:39 Uhr
 19
 

Russland will Kursk heben

Die russische Regierung hat einen Zeitungsbericht der 'Iswesdja' bestätigt, demzufolge das Bergen des letzten Sommer gesunkenen Atom-U-Bootes geplant sei.

Die schätzungsweise 150 Millionen DM für die Bergung des Schiffes sollen unter anderem von einer in Brüssel ansässigen Stiftung zur Bergung der Kurskopfer aufgebracht werden.

Der mit der kompletten Besatzung von 118 Marinesoldaten untergegangene Kursk wurden bislang 12 Leichen von norwegischen Tauchern entnommen.
Sie sank vermutlich aufgrund einer Kollision mit einem anderen UBoot oder einer Seemine aus dem 2. Weltkrieg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Moneyless
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab, Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab, Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Ex-Spice-Girl Geri Halliwell bekommt zweites Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?