22.03.01 19:34 Uhr
 712
 

Statt für 3 Pfennig surfte er für 3,63 DM pro Minute

Da staunte Sebastian (17) aus Berlin nicht schlecht, als er eine Telefonrechnung über 18 000 DM erhielt.

Wie sich herausstellte, hatte er auf einer Sex-Seite im Internet aus Versehen ein Programm runtergeladen, dass ihn automatisch über eine 0190 Nummer ins Internet einwählte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheetah83
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: DM, Minute
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar