22.03.01 14:01 Uhr
 27
 

Kölner Zoo macht Pforten dicht

Nachdem in den nahen Niederlanden die ersten beiden Maul- und Klauenseuche-Fälle gemeldet wurden, hat sich der Kölner Zoo zum Eigenschutz entschlossen: vorerst bleiben seine Pforten zu.

Auch andere nordrhein-westfälische Zoos denken über Schließung nach, Münster hat bereits reagiert, Duisburg will vorerst weitermachen. Generell hängt aber alles davon ab, ob die Seuche den Weg über die Grenzen findet.

Die meisten deutschen Zoos haben als Grundvoraussetzung für den Besuch ihres Geländes und zum Schutz der Tiere Desinfektionsschüsseln aufgestellt, die die Besucher vor Betreten durchlaufen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Moneyless
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoo, Pforte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht