22.03.01 13:25 Uhr
 29
 

Durchbruch bei Forschung gegen den Muskelschwund?

Wissenschaftler der Universität von Illinois haben ein Mittel gegen die Duchenne-Muskeldystrophie erfolgreich an Mäusen getestet.

Bei den Tests stellte sich heraus, daß die behandelten Mäuse erheblich älter wurden. Auch die Schmerzsymptome sind bei den geimpften Mäusen deutlich zurück gegangen.

Durch den Impfstoff wird der Körper dazu angeregt, ein Protein namens Integrine verstärkt herzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Durchbruch, Muskel
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?