22.03.01 13:25 Uhr
 29
 

Durchbruch bei Forschung gegen den Muskelschwund?

Wissenschaftler der Universität von Illinois haben ein Mittel gegen die Duchenne-Muskeldystrophie erfolgreich an Mäusen getestet.

Bei den Tests stellte sich heraus, daß die behandelten Mäuse erheblich älter wurden. Auch die Schmerzsymptome sind bei den geimpften Mäusen deutlich zurück gegangen.

Durch den Impfstoff wird der Körper dazu angeregt, ein Protein namens Integrine verstärkt herzustellen.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Durchbruch, Muskel
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?