22.03.01 12:26 Uhr
 620
 

Gefährden SMS die Rechtschreibung? Minister sagt ja

Erziehungsminister Paul Roco (von den Philippinen) sieht eine Gefahr für die korrekte Rechtschreibung in seinem Land. Grund hierfür seien die Abkürzungen in den SMS-Nachrichten.

Er befürchtet, dass diese Abkürzungen in den normalen Schriftverkehr einreissen könnte und damit die Menschen das Buchstabieren verlernen.


Circa 40 Millionen SMS werden jeden Tag auf den Philippinen verschickt.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Minister, SMS
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?