22.03.01 12:26 Uhr
 620
 

Gefährden SMS die Rechtschreibung? Minister sagt ja

Erziehungsminister Paul Roco (von den Philippinen) sieht eine Gefahr für die korrekte Rechtschreibung in seinem Land. Grund hierfür seien die Abkürzungen in den SMS-Nachrichten.

Er befürchtet, dass diese Abkürzungen in den normalen Schriftverkehr einreissen könnte und damit die Menschen das Buchstabieren verlernen.


Circa 40 Millionen SMS werden jeden Tag auf den Philippinen verschickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Minister, SMS
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Football Leaks: Fußballstar Karim Benzema bezahlt mehr Steuern als nötig
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Moschee in Dresden: Mutmaßlicher Bombenleger und Pegida-Anhänger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?