22.03.01 10:54 Uhr
 31
 

Häftling versuchte mit Hilfe des Frückstücks auszubrechen

Der brittische Häftling Nicholas Kelleher versuchte mit Hilfe einer zum Frühstück gereichten Soße die Gitterstäbe an seiner Zelle zu entfernen.

Mit Hilfe von selbstgebastelten Stromkabeln, welche er aus Konservendosen gewann, verband er die Steckdose in seiner Zelle mit den Gitterstäben. Als er die essighaltige Frühstückssoße dazu kippte zersetzte sich eine der Metallstange.

Bei einer routinemäßigen Kontrolle fiel einem Beamten dieser Gitterstab auf. Kelleher wurde in eine andere Zelle gebracht. Nun wird überlegt, ob man weiterhin die Frückstückssoße anbieten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarkyW
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hilfe, Häftling
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Hanau: 85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
EU-Naturschutz brutal: Zoo schlachtet chinesische Kleinhirsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?