22.03.01 10:54 Uhr
 31
 

Häftling versuchte mit Hilfe des Frückstücks auszubrechen

Der brittische Häftling Nicholas Kelleher versuchte mit Hilfe einer zum Frühstück gereichten Soße die Gitterstäbe an seiner Zelle zu entfernen.

Mit Hilfe von selbstgebastelten Stromkabeln, welche er aus Konservendosen gewann, verband er die Steckdose in seiner Zelle mit den Gitterstäben. Als er die essighaltige Frühstückssoße dazu kippte zersetzte sich eine der Metallstange.

Bei einer routinemäßigen Kontrolle fiel einem Beamten dieser Gitterstab auf. Kelleher wurde in eine andere Zelle gebracht. Nun wird überlegt, ob man weiterhin die Frückstückssoße anbieten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarkyW
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hilfe, Häftling
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?