22.03.01 10:54 Uhr
 31
 

Häftling versuchte mit Hilfe des Frückstücks auszubrechen

Der brittische Häftling Nicholas Kelleher versuchte mit Hilfe einer zum Frühstück gereichten Soße die Gitterstäbe an seiner Zelle zu entfernen.

Mit Hilfe von selbstgebastelten Stromkabeln, welche er aus Konservendosen gewann, verband er die Steckdose in seiner Zelle mit den Gitterstäben. Als er die essighaltige Frühstückssoße dazu kippte zersetzte sich eine der Metallstange.

Bei einer routinemäßigen Kontrolle fiel einem Beamten dieser Gitterstab auf. Kelleher wurde in eine andere Zelle gebracht. Nun wird überlegt, ob man weiterhin die Frückstückssoße anbieten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarkyW
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hilfe, Häftling
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?