22.03.01 10:10 Uhr
 1.023
 

Immer mehr Beleidigungen und sexuelle Nötigungen mittels SMS

Die mobilen Textnachrichten werden immer häufiger für kriminelle Machenschaften verwendet. Im Schein der Anonymität von kostenlosen SMS-Mailern im Internet werden zunehmend Beleidigungen oder gar Morddrohungen verschickt.

Noch gibt es keine Zahlen über die Menge solcher Nachrichten, aber die Polizei muss sich immer mehr mit diesbezüglichen Strafanzeigen beschäftigen. Sogar Entführer nutzen schon das Medium.

Gerade weil viele glauben, die über das Internet versandten Mails würden für Anonymität sorgen, werden viele Versender immer hemmungsloser. Jedoch ist es der Polizei möglich die Absender dieser 'anonymen SMS' zu ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JunkKnowledge
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, SMS, Beleidigung, Nötigung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?