22.03.01 09:36 Uhr
 257
 

Rabattsystem Payback bekommt Konkurrenz

Die Karstadt/Quelle Gruppe plant ein eigenes Rabattsystem einzuführen, welches in großen Teilen dem von 'Payback' ähnlich ist.

Wie der Unternehmenschef Wolfgang Urban gegenüber der 'Wirtschaftswoche' mitteilte, sollen die Tochterunternehmen der Firmengruppe als Akzeptanzstellen dienen, darunter Neckermann, SinnLeffers und auch World of Music (WOM).

Ebenso sei man in Verhandlungen mit dem Tankstellenkonzern Aral. Karstadt hofft die Nummer Eins in Sachen Rabattkarte zu werden, so die 'Wirtschaftwoche'.


WebReporter: MarkyW
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konkurrenz, Rabatt, Payback
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?