22.03.01 09:00 Uhr
 25
 

Wasserdampfantrieb für Satelliten

Chinesische Wissenschaftler haben einen neuen Antrieb entwickelt. Das System funktioniert mit Wasserdampf. Der Nachteil ist die geringe Größe der angetriebenen Satelliten.

In eine nur 1 cm² große Siliziumscheibe wird ein Tankkanal und eine Verdampfungskammer geätzt. In einer zweiten Scheibe ist die Austrittsdüse. Das Wasser wird mit einer Stromheizung erhitzt und tritt mit einer Geschwindigkeit von maximal 100 km/h.

Durch diese billige Antriebsmöglichkeit könnten aber nur etwa 1 kg schwere Objekte angetrieben werden. Das reicht allerdings aus, um eine Kamera, Batterie und Antriebssystem unterzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chiren
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Satellit
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem
Studie "Glyphosat und Krebs - Gekaufte Wissenschaft" weist auf EU-Mängel hin
Physiker Stephen Hawking fürchtet Negatives für Wissenschaft durch Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?