22.03.01 08:40 Uhr
 4
 

Schwere Bestechungsvorwürfe gegen albanischen Nationaltrainer

Dem albanischen Fußball-Nationaltrainer Medin Zhega wird unterstellt, Bestechungsgelder anzunehmen. Diese Gerüchte hat Clirim Bashi (Alemannia Aachen) in Umlauf gebracht.

Nach seiner Aussage sollte er 5.000 Dollar zahlen, damit er bei dem WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland aufgestellt wird. Dazu wurde er telefonisch durch einen Dritten aufgefordert.

Medin Zhega weist diese Vorwürfe vehement zurück. Ein Gespräch zwischen den Betroffenen und albanischen Regierunsmitgliedern soll in diesem Fußball-Skandal Aufklärung bringen.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nation, National, Nationaltrainer, Bestechung, Albanien
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?