22.03.01 07:37 Uhr
 480
 

Die Vorfreude war umsonst: Das Aus für Ultima Online 2

Wie Spiele-Entwickler Origin bekannt gab, wurden alle Arbeiten am Nachfolger des ersten kommerziellen MMORPG Ultima Online eingestellt.

Die Programmierer wollen sich lieber den 230.000 zahlenden Kunden des ersten Teils zuwenden und dort ihre Ideen einfließen lassen.


WebReporter: boneeater
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Aus
Quelle: www.gamesmania.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien-Krieg: Erdogan beschuldigt USA des Aufbaus einer "Terrorarmee"
Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?