22.03.01 00:57 Uhr
 37
 

Bald weniger Ertrinkende durch neues Computersystem?

Die französische Firma 'Poseidon Technologies' hat nach einem Bericht der britischen Fachzeitschrift 'New Scientist' ein Überwachungssystem für Schwimmbäder entwickelt, das künftig mehr Menschen vor dem Ertrinken bewahren soll.

Bei 5 Sekunden anhaltender Starre eines absinkenden Schwimmers löse das System ein Signal mit genauer Positionsangabe aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Ertrinken
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?