21.03.01 22:31 Uhr
 45
 

Spendenaffäre: Größte Spende an Kohl fast verschleiert

Nach Informationen der Zeit wurde die größte Spende an Kohl von dem Unternehmer in Höhe von 5 Millionen Mark fast verschleiert. Dies belegen neueste Dokumente.

Weiter werde dadurch der Verdacht erhärtet, dass die Spende als Belohnung für den Einsatz des damaligen Bundeskanzlers galt. So sollte er Einfluss auf den Verkauf bundeseigener Eisenbahner-Wohnungen genommen haben.

Ein von Ehlerdinger geführtes Bieterkonsortium erhielt den Zuschlag für den Kauf, obwohl ein anderes Unternehmen eine Milliarde Mark mehr bot. Kohl dementiert diese Vorwürfe bisher.


WebReporter: schlendrian01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spende, Spendenaffäre
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?