21.03.01 22:31 Uhr
 45
 

Spendenaffäre: Größte Spende an Kohl fast verschleiert

Nach Informationen der Zeit wurde die größte Spende an Kohl von dem Unternehmer in Höhe von 5 Millionen Mark fast verschleiert. Dies belegen neueste Dokumente.

Weiter werde dadurch der Verdacht erhärtet, dass die Spende als Belohnung für den Einsatz des damaligen Bundeskanzlers galt. So sollte er Einfluss auf den Verkauf bundeseigener Eisenbahner-Wohnungen genommen haben.

Ein von Ehlerdinger geführtes Bieterkonsortium erhielt den Zuschlag für den Kauf, obwohl ein anderes Unternehmen eine Milliarde Mark mehr bot. Kohl dementiert diese Vorwürfe bisher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schlendrian01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spende, Spendenaffäre
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?