21.03.01 22:10 Uhr
 47
 

Der Pinocchio-Effekt - Wer lügt bekommt sprichwörtlich eine lange Nase

Amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden dass man, wenn man lügt, sich häufig an die Nase fasst. Dadurch wird die Nase zu sprichwörtlich Lang.
Untersuchungen ergaben, das sich Bill Clinton bei seiner Aussage zur Lewinsky-Affäre 26 mal

an die Nase griff und das immer dann, wenn er log.


Da das Herz schneller schlägt, wenn man lügt, strömt mehr Blut in die Nase, dadurch fängt sie an zu jucken und man greift sich automatisch an die Nase.


WebReporter: tenchy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nase, Effekt
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?