21.03.01 22:08 Uhr
 5
 

Endlich ein Lichtblick im Blutbad Tetovo

Wie Kommandeure der albanischen Befreiungsarmee bestätigten ist endlich ein Waffenstillstand im Krisengebiet erreicht,nachdem die UCK einen einseitigen Waffenstillstand ausgerufen hat.

Daraufhin wurde die Gefechtspause, die eigentlich bis Mitternacht gelten sollte, verlängert.
Dies wird auf die Angst der Rebellen vor den in Tetovo zusammengezogenen Waffen der mazedonischen Sicherheitskräfte zurückgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derschally
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Licht, Blutbad
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?