21.03.01 18:58 Uhr
 28
 

Pro Woche werden in China 40 Menschen exekutiert

Aus einen Bericht von Amnesty International geht hervor, dass in China im Durchschnitt pro Woche 40 Leute erschossen werden. China führt weltweit mit dieser Todesrate. Diese Zahlen beruhen jedoch nur auf Schätzungen, aktuelle Zahlen werden verschwiegen.

Viele Täter haben oft gar keine Chance sich zu verteidigen und werden oft zu ihren Aussagen gezwungen. Oft werde der Prozess auch unfair geführt. Die Möglichkeit des Einspruches gibt es in vielen Fällen gar nicht.

Die Todesstrafe steht nicht nur für Gewaltverbrechen sondern auch für bewaffnete Raubüberfälle, Prostitution und Steuerhinterziehung. Die Opfer werden dann kniend mit einer einzigen Kugel in den Hinterkopf erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Mensch, Woche
Quelle: news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?