21.03.01 18:55 Uhr
 23
 

Vorsicht vor vermeintlichen Straßenbauarbeitern

Eine 81-jährige Frau ist in Ratzeburg von vermeintlichen Straßenbauarbeitern betrogen worden.
Die Männer kamen an ihre Tür und boten an, mit Restteer ein paar Schlaglöcher in ihrer Auffahrt zu reparieren.

Das ganze sollte die Dame angeblich 55 DM pro Quadratmeter kosten. Die Frau stimmte zu. Gegen die Absprache teerten die Männer jedoch die gesamte Auffahrt.
Nun sollte die Frau 14.000 DM bezahlen.

Als sie sich weigerte, gingen die Männer mit dem Preis bis auf 1400 DM zurück. Sie zahlte 100 DM an, den Rest wollte man am nächsten Tag abholen. Die 81-jährige schaltete die Polizei ein, die einen der Männer schon festnehmen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gitta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Vorsicht
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?