21.03.01 18:22 Uhr
 5.272
 

Betrug: Modern Talking ist ein Quintett

Das weltbekannte Popduo Modern Talking ist ein Realität ein Quintett. Dies ergab ein gerichtlicher Streit zwischen Dieter Bohlen und Michael Schulz. Dies berichtet die neuste Ausgabe der Zeitschrift 'max'.

Beim Gerichtstermin, der im Juni 2000 im Landesgericht Berlin stattfand, sagte er aus, dass Bohlen nicht selbst gesungen hat, sondern sich nur als Sänger ausgegeben hat. Die hohen Töne sangen Detlef Wiedeke, Rolf Köhler und Scholz.

Das gilt für die Lieder 'You're My Heart, You're My Soul', 'Brother Louie' und 'Cheri Lady'. Das Gericht entschied pro Person für 100.000 DM Schadenersatz. Dies bestätigte Bohlens Anwalt Götz Kisk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Newsbroker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Betrug, Modern Talking
Quelle: www.audiofinder.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?