21.03.01 17:42 Uhr
 38
 

Kinder von Autofahrer mit Füssen getreten

Gegen einen unbekannten Autofahrer ermittelt jetzt die Kieler Polizei, nachdem eine Mutter Strafantrag gestellt hat. Grund: Der Mann verletzte ihr Kind durch Fusstritte.

Der Zwölfjährige und sein Freund haben an einer Bushaltestelle gewartet, als der Fahrer eines PKWs anhielt und nach dem Aussteigen auf sie zusprang. Angeblich sollen sie Schneebällen an sein Auto geworfen haben.

Er trat 2 mal nach dem Jungen, der dadurch fiel und sich am Kopf sowie am Arm verletzte. Auch sein Freund wurde durch Tritte getroffen. Eine Zeugin ging dazwischen, konnte den Autofahrer aber nicht hindern, weg zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pierre33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?