21.03.01 15:56 Uhr
 72
 

Deep Space 1 - Rendevouz mit einem Kometen

Mittlerweile mehr als 28 Monate unterwegs, ist die Raumsonde Deep Space 1 mehr als 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.
Nach dem Treffen mit einem Asteroiden im Juli 1999, wartet nun eine neue Aufgabe.

Da die Sonde noch funktionsfähig ist, soll sie den Kometen Borelly im Vorbeiflug beobachten. Durch den Ausfall der optischen Einrichtung, mit der sich die Sonde orientiert, musste ein neues Programm zur Steuerung der Sonde installiert werden.



Denn es ist nicht möglich, dass die Raumsonde mit der Aufnahmekamera, die jetzt für die Orientierung zuständig ist, gleichzeitig steuert und beobachtet.
Das Programm soll die Sonde während des Vorbeiflugs in einen stabilen Zustand versetzen.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Komet
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?