21.03.01 14:52 Uhr
 225
 

Davor fürchten sich die 39 bis 50-jährigen Menschen wirklich

Eine Untersuchung hat ergeben, daß die gefürchtete 'Midlife Crisis' im Alter zwischen 39 und 50 Jahren kaum jemanden betrifft. Die Befragten beschrieben zwar 'stressreiche Ereignisse' in diesem Lebensabschnitt, hatten aber tatsächlich gar keine Krise.

Die 'richtige' Krise wird hauptsächlich von der Angst vor dem Älterwerden begleitet. Nur ein kleiner Teil der Testpersonen hatte die gestellten Fragen so beantwortet, dass auf eine Midlife Crisis geschlossen werden konnte.

Auf der einen Seite hat die Midlife Crisis einen negativen Beigeschmack, andererseits werden ihr auch positive Dinge abgerungen. Oft wird Bilanz gezogen, ob man seine Lebensziele erreicht hat, oder ob man seinem Leben eine andere Bedeutung geben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?