21.03.01 13:24 Uhr
 20
 

1,2 Millionen für eine Geige

Für ganze 1,2 Millionen wurde jetzt eine echte Stradivari bei Sotheby an den Mann gebracht. Warum soviel für eine einzige Geige geboten wird? Es gibt nur noch 600 Stück des Meister Geigenbauers.

Ein Experte des Versteigerungshauses meinte, dass gerade aus dem Jahr 1682, aus dem das versteigerte Instrument stammt, es kaum noch erhaltene Stücke gibt.

Die teuerste je verkaufte Stradivari kostete ganze 3 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Geige
Quelle: www.klassik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?