21.03.01 13:18 Uhr
 3.331
 

Glasfaserkabel werden durch Löcher schneller

Britische Forscher haben eine Glasfaser vorgestellt, die mehr Daten transportieren kann. Ermöglichen sollen das mikrometergroße Löcher in den Seitenwänden.

Durch die verschiedenen Wellenlängen des Lichts, sammelt sich das langwelligere Licht in den Außenbereichen der Faser, während in der Mitte das kurzwellige Licht vorkommt.

Die Forscher halten es außerdem für möglich, die Fasern auch in optischen Computern einsetzen zu können. Weiterhin wäre es denkbar diese Glasfasern als Sensoren zur Wasseruntersuchung zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chiren
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Loch, Glasfaser
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?