21.03.01 12:39 Uhr
 11
 

Thomas Strunz: Fußball ist nur noch ein Geschäft

In einem Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung' lässt Thomas Strunz kein gutes Haar an Fußballspielern und den Vereinen. Aber er rechnet auch mit sich selbst ab.

Er sagte, dass es schwer sei normal zu bleiben, weil man entweder zu einem Star erhoben oder von allen Seiten niedergemacht wird. Wenn man einmal ein Image hat, ist es schwer, das wieder zu revidieren.

Strunz wörtlich: 'Fußball ist kein Sport mehr, sondern ein Geschäft'. In dem Interview äußerte er sich nicht nur negativ über den FC Bayern, sondern auch über seinen ehemaligen Verein VfB Stuttgart.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Geschäft
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB bewirbt sich offiziell um EM 2024
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?