21.03.01 12:10 Uhr
 382
 

Computer für Tiere entwickelt - Ende der Langeweile für Haustiere

Rostocker Forscher haben sich mit dem Verhältnis von Tieren zu Computer beschäftigt und dabei herausgefunden, daß Computer eine sinnvolle Beschäftigung für die Tiere sind.

Aufbauend auf ihre Forschung wird nun auf der CeBit der 'Animal Computer' präsentiert, mit dem z.B. die numerischen Fähigkeiten der Tiere trainiert werden.

Die Forscher sind sich sicher, daß es schon bald mehr solcher Computer geben wird, mit denen sich Haustiere, wie Katzen, Papageien oder Hunde die Zeit vertreiben können, wenn das Herrchen mal keine Zeit hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ende, Computer, Tier, Haustier, Langeweile
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?