21.03.01 12:08 Uhr
 410
 

Im Fahrstuhl ritzte er ihr ein Hakenkreuz in die Brust

Ein 30-jähriger Mann stieg zu einer schwarzen Frau (25 Jahre alt) in den Fahrstuhl. Er zwang sein Opfer mit ihm in den Keller zu fahren, wo er ihr ein Hakenkreuz in die Brust ritzte. Nach Angaben der Frau hatte sie den Täter schon einmal gesehen.

Auf der Straße gab er sich als Juwelier aus und machte der Frau den Vorschlag, als Model für ihn zu arbeiten. Aber sie lehnte das Angebot ab.

Der Vorfall ist schon rund drei Wochen her. Die Polizei schließt aus, dass sich die Frau diese Schnittverletzung selbst zugefügt hat.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brust, Hakenkreuz
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?