21.03.01 12:08 Uhr
 410
 

Im Fahrstuhl ritzte er ihr ein Hakenkreuz in die Brust

Ein 30-jähriger Mann stieg zu einer schwarzen Frau (25 Jahre alt) in den Fahrstuhl. Er zwang sein Opfer mit ihm in den Keller zu fahren, wo er ihr ein Hakenkreuz in die Brust ritzte. Nach Angaben der Frau hatte sie den Täter schon einmal gesehen.

Auf der Straße gab er sich als Juwelier aus und machte der Frau den Vorschlag, als Model für ihn zu arbeiten. Aber sie lehnte das Angebot ab.

Der Vorfall ist schon rund drei Wochen her. Die Polizei schließt aus, dass sich die Frau diese Schnittverletzung selbst zugefügt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brust, Hakenkreuz
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?