21.03.01 11:09 Uhr
 21
 

Arbeitsgerät einer Werft war im Wasser verschwunden

Die Arbeiter einer Werft an der Stör staunten gestern nicht schlecht, als sie ihr Arbeitsboot nicht an dem normalen Liegeplatz vorhanden. Nach einer Suche wurde festgestellt, dass es gesunken war.

Herbeigerufene Taucher konnten das Schiff mittels eines Kranes bergen. Aufgrund von ausgelaufenen Öl und des noch unbekannten Grundes für das Sinken wurde die Wasserschutzpolizei und das Umweltschutzamt eingeschaltet.

Inzwischen schwimmt das Boot wieder, auch wenn der eigentliche Sachschaden derzeit noch nicht ermittelt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pierre33
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arbeit, Wasser, Werft
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern
Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?