21.03.01 11:09 Uhr
 21
 

Arbeitsgerät einer Werft war im Wasser verschwunden

Die Arbeiter einer Werft an der Stör staunten gestern nicht schlecht, als sie ihr Arbeitsboot nicht an dem normalen Liegeplatz vorhanden. Nach einer Suche wurde festgestellt, dass es gesunken war.

Herbeigerufene Taucher konnten das Schiff mittels eines Kranes bergen. Aufgrund von ausgelaufenen Öl und des noch unbekannten Grundes für das Sinken wurde die Wasserschutzpolizei und das Umweltschutzamt eingeschaltet.

Inzwischen schwimmt das Boot wieder, auch wenn der eigentliche Sachschaden derzeit noch nicht ermittelt werden kann.


WebReporter: Pierre33
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arbeit, Wasser, Werft
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet
Football-Spiel in Atlanta: Donald Trump vergisst Wörter der Nationalhymne



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen
Cranberries-Sängerin hinterließ kurz vor ihrem Tod Mailbox-Nachricht
In Algerien gefunden: Vermisste 16-Jährige wieder in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?