21.03.01 10:27 Uhr
 5.115
 

Jungendliche Heimzöglinge vergewaltigen sich - Leiter sieht zu

In einem Heim für Kinder haben die älteren Bewohner (18 Jahre) jüngere Mitschüler belästigt und sich an ihnen vergangen.

Zu diesen Vorfällen soll es öfters gekommen sein, doch der Heimleiter hat nicht darauf reagiert. Schließlich haben sich einige der betroffenen Kinder einem Psychotherapeuten anvertraut, der dann sofort die Landesregierung eingeschaltet hat.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft, der Heimleiter wurde ersetzt.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Leiter, Jungendliche
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?