21.03.01 10:27 Uhr
 5.115
 

Jungendliche Heimzöglinge vergewaltigen sich - Leiter sieht zu

In einem Heim für Kinder haben die älteren Bewohner (18 Jahre) jüngere Mitschüler belästigt und sich an ihnen vergangen.

Zu diesen Vorfällen soll es öfters gekommen sein, doch der Heimleiter hat nicht darauf reagiert. Schließlich haben sich einige der betroffenen Kinder einem Psychotherapeuten anvertraut, der dann sofort die Landesregierung eingeschaltet hat.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft, der Heimleiter wurde ersetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Leiter, Jungendliche
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger
Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten in Türkei: Todesstrafe gefordert
München: Europaweit agierende Einbrecherbande gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?