21.03.01 10:15 Uhr
 1
 

Hornblower Fischer Tagestip: Goldman Sachs halten

Das drittgrößte US-Brokerhaus,Goldman Sachs, hat am Dienstag ein besser als erwartetes Quartalsergebnis vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr fiel der Reingewinn per Ende Februar um13% auf 768 Mio. USD oder 1,40 USD je Aktie.

Während die Gesamterträgein der vergangenen Periode noch um 19% sowohl QoQ und YoY gesteigert werden konnten, gingen die Revenues im Investmentbanking um 8% YoYrespektive 6% QoQ zurück. Zweifelsfrei sind die Rückgänge im Investmentbanking für das laufende Jahr vorgezeichnet. Zumal wenn man berücksichtigt,dass das abgelaufene Ergebnis durch eine Vielzahl von M&A-Geschäften die im Q1 abgeschlossen wurden, verzerrt ist. Das Statement des CEO’s Hank Paulson, wonach sich das wirtschaftliche Umfeld und die Marktaktivitäten inden USA beträchtlich verschlechtert haben, sind ein weiterer Indiz dafür, dass sich Investmentbanken im rauhen Fahrwasser befinden.

Vor dem Hintergrund der sich verschlechternden Profitabilität unter den Investmentbanken und der Unsicherheit, ob dies bereits hinreichend im Aktienkurs reflektiert ist, stufen wir Goldman Sachs in einer erstmaligen Einschätzung auf Halten. Investoren, die Engagements im US-Bankensektor erwägen, empfehlen wir JPM Chase oder Citigroup, da diese diversifiziertere Ertragsströme aufweisen. Halten


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fisch, Fischer, Goldman Sachs
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?