21.03.01 08:15 Uhr
 1.692
 

Männlicher Häftling fordert Verlegung in ein Frauengefängnis

Das spanische Innenministerium hat den Antrag eines männlichen Häftlings auf Verlegung in ein Frauengefängnis abgelehnt.

Der transsexuelle Mann, der zur Zeit eine Haftstrafe in Madrid absitzt, hat jetzt eine offizielle Beschwerde beim spanischen Kongress eingereicht, um seine Forderung doch noch durchzusetzen.

Das Innenministerium hatte die Verlegung abgelehnt und darauf verwiesen, dass der Häftling sich erst einer Geschlechtsumwandlung unterziehen müsse.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Häftling, Verlegung, Männlichkeit
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?