21.03.01 06:48 Uhr
 147
 

US Verkehrssicherheitsbehörde untersucht Minivans von DaimlerChrysler

Die Behörde untersucht 164 Beschwerden. In diesen Beschwerden ging es um Airbag, Hupe und Cruise Control.

Betroffen sind die Modelle Doge Caravan, Plymouth Voyager, Grand Caravan, Grand Voyager und Chrysler Town & Country, aus den Jahren 1996-2000.

Wenn die Behörde einen Mängel an der Serie feststellt, könnte es zum Rückruf von 2,8 Millionen Fahrzeugen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Verkehr, Daimler, Chrysler
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?