21.03.01 00:34 Uhr
 7
 

Zwangsarbeiterklagen werden nicht abgewiesen

Die Auszahlung der von der deutschen Wirtschaft gesammelten Gelder zur Entschädigung von Zwangsarbeitern kann noch nicht erfolgen, da die US-Gerichte die Sammelklagen nicht abgewiesen haben.

Die zuständige US-Richterin Kram begründet ihre Entscheidung mit der Sorge der Nichtauszahlung offener Forderungen gegenüber der Bank Austria.

Diese hatte NS-Opfern ihre Forderungen, die gegen deutsche Banken standen, abgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zwang
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?