20.03.01 23:09 Uhr
 1.053
 

Nach Reagan-Attentat: Chaos im Weißen Haus - Atomkrieg drohte

Am Tage des Attentats auf den US-Präsidenten Reagan 1981 standen die USA offenbar näher an einem Weltkrieg, als bisher bekannt war - im Weißen Haus herrschte das Chaos. Das offenbarte Reagans damaliger Berater für nationale Sicherheit, Richard Allen.

Denn wegen der massiven Präsenz sowjetischer U-Boote vor der Ostküste war das Militär in erhöhter Alarmbereitschaft und die Nation ohne amtierenden Regierungschef: Denn auch Vize-Präsident Bush war nicht da - er saß im Flugzeug nach Washington.

So kam es zur verfassungswidrigen Machtübernahme durch Außenminister Haig, der auch die Kontrolle über den Atomkoffer übernahm. Denn die Nachfolge hätte dem Vorsitzenden des Repräsentantenhauses und schlussendlich dem Vorsitzenden des Senats gebührt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haus, Chaos, Attentat, Atomkrieg
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Grüne haben in Urwahl Spitzenkandidaten für Bundestagswahlkampf gewählt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"