20.03.01 22:32 Uhr
 4
 

Rebellen stellen Mazedoniern ein Ultimatum

Durch dieses Ultimatum werden die Mazedonier gezwungen in Verhandlungen mit den albanischen Rebellen einzugehen.

Sie drohen in diesem Ultimatum, dass die Gewalt eskalieren wird, wenn sich die Mazedonier nicht auf Friedensdiskussionen einlassen. Aber Boris Trajkovski hat darauf bestanden nicht mit Terroristen zu verhandeln.

Er sagte noch, dass die mazedonische Armee im Stande ist ihr Land und ihre Heimat zu verteidigen mit ihren eigenen Kräften. Aber leider wissen wir was das wieder heißt, der Krieg geht weiter. Resultat: Tote über Tote.


WebReporter: Olivier Panis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rebell, Ultimatum
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?