20.03.01 22:05 Uhr
 62
 

Tod beim Sex - kein Versicherungsschutz

Eine Frau wollte von ihrer Unfallversicherung Geld haben, weil ihr Mann bei der Selbstbefriedigung ums Leben kam. Dies wurde vom Bundesgerichtshof abgelehnt.

Der Mann hatte sich selbst stranguliert um mehr Lust zu verspüren. Dabei erstickte er.


WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Sex, Versicherung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?