20.03.01 20:22 Uhr
 167
 

Die Telekom ist schuld, dass sich das Surfen über's Kabel verzögert

Die deutsche Telekom verzögert den angeordneten Verkauf der Kabelnetze, wo es nur geht. Ein Grund dafür ist, dass es keine Konkurrenz zu DSL geben soll.

Auf der CeBit ist kein Anbieter für diese Technologie zu sehen. Dabei haben Kabel NRW und Kabel Hessen ihre Netze schon weit ausgebaut und die ersten Tests sind sehr zufriedenstellend.

Im Laufe des Jahres 2002 will UPC-Deutschland in Berlin das Internet über die Steckdose anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ossiman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Kabel, Surfen
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?