20.03.01 19:45 Uhr
 6
 

Killer-Algen vernichten norwegische Lachse

Viel zu früh in diesem Jahr haben sich drei Jahre nach der letzten Epidemie wieder Giftalgen in zwei grossen Meereszuchtbecken an der Südküste Norwegens rapide vermehrt und inzwischen über 400.000 Lachse vernichtet.

Die momentan eisige Kälte des Meeres ist in Verbindung mit der wachsenden Ausbreitung der Algen für das Dahinsiechen der Fische verantwortlich.

Dabei werden Kiemen und Lamellen von den Absonderungen der Algen verstopft, sodass die Tiere an Erstickung sterben. Die toten Lachse werden jetzt analysiert, um Details zu erforschen und evtl. für zukünftige Angriffe dieser Art vorbeugen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Killer, Lachs, Algen
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?