20.03.01 17:58 Uhr
 179
 

1.500 Briefe erst nach 16 Jahren ausgeliefert

In England ist nun Post ausgeliefert worden, die 16 Jahre lang in einem Schrank der Post herumlag. Insgesamt waren es 1.500 Briefe, die ihre Empfänger nun endlich erreichten.

Der damals sehnlichst erwartete Inhalt der Briefe ist für die meisten Leute heute völlig wertlos, so bekam z.B. ein Ehepaar eine Pfundnote zugeschickt und eine Frau die Kontonummer für ihr nicht mehr existierendes Konto.

Die britische Post hat nun Untersuchungen eingeleitet, um den Schuldigen ausfindig zu machen. Er wird vermutlich zwar nicht mehr für die Post arbeite, doch belangen könne man ihn deswegen trotzdem, so ein Sprecher der Post.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brief
Quelle: www.megastar.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blitzer geteert und gefedert
Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serie von Niederlagen geht für die Niederlande weiter
Fußball: Brasilien löst Ticket zur Weltmeisterschaft 2018
Blitzer geteert und gefedert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?