20.03.01 17:21 Uhr
 8
 

Schweizer in Patong erstochen

Ein Schweizer wurde nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung von seiner Thai-Freundin erstochen. Die Frau gab an in Notwehr gehandelt zu haben. Die Ex-Prostituierte hat die Polizei selbst gerufen.

Die Frau wurde mit einem gebrochenen Finger, blauem Auge und blutiger Lippe verhaftet. Der Schweizer war für seine Brutalität gegenüber seiner Freundin bekannt. Kenner der Situation bestätigten dieses.

Die Frau lebte seit 1 ½ Jahren mit dem Mann zusammen, weil sie aufgrund ihres zunehmenden Alters immer schlechtere Geschäfte als Prostituierte zu verzeichnen hatte. Mangels Alternative hatte sie sich mit seinen Übergriffen arrangiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CottagePrint
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz
Quelle: www.thailand-tip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin