20.03.01 17:33 Uhr
 80
 

Keine Hinrichtung im Deutschen TV

Die deutschen Medien-Wächter der Landesmedienanstalten haben vorsorglich ein Sendeverbot ausgesprochen, nachdem es bei TV Sendern in den USA Überlegungen gibt die Hinrichtung des Attentäters Timothy McVeigh im Fernsehen zu übertragen.

Gleichzeitig beklagten die Medien Wächter, dass sie noch keine Handhabe habe, die Übertragung im Internet zu verhindern. Der DLM Vorsitzende Norbert Schneider erklärte, dass bisher noch kein Sender in Deutschland die Absicht bekundet hätte.

Das Medienrecht verbietet eindeutig Sendungen, die Menschen darstellen, die sterben. Auch dann wenn der Betroffene sein Einverständnis bekundet habe. Allerdings währe die Landesmedienanstalt bei einer Übertragung im Internet nicht zuständig.


WebReporter: Dr4g00n
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, TV, Hinrichtung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?