20.03.01 16:59 Uhr
 118
 

SWR zeigt Skandal-Spot mit den Autoknackern "Ismir" und "Übül" nicht

Das Verwaltungsgericht in Stuttgart gab nun dem SWR Recht, der den NPD Skandal-Spot mit 'Ismir' und 'Übül' in den Hauptrollen, nicht zeigen wollte. Die beiden werden dabei als Autoknacker und Drogendealer dargestellt.

Desweiteren unterhalten sie sich im deutsch-türkischem Straßenslang. Man bezeichnete den Spot als fremdenfeindlich und beleidigend. Er rufe zur Volksverhetzung auf. Alle Türken würden pauschal als Kriminelle bezeichnet.

'Persiflage auf die Befindlichkeit von jungen Türken in Deutschland', bezeichnet es die NPD. Deshalb will die NPD nun die Lantagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg anfechten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Spot, Autoknacker
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?