20.03.01 16:54 Uhr
 11
 

Eingelegt oder beigelegt - das ist hier die Frage

Dem Landrat Groß wird vorgeworfen, amtliche Bekanntmachungsblätter des Kreises für seine Wahlwerbung in den Verbandsgemeinden Kell, Ruwer, Trier-Land, Schweich und Saarburg missbraucht zu haben.

In einigen Verbandsgemeinden wurden seine Wahlkampfbroschüren in die amtliche Bekanntmachung eingelegt, in anderen Verbandsgemeinden nur beigelegt. Und genau das ist der Stein des Anstosses.

Beigelegt dürfen die Wähler-Fangbroschüren werden, jedoch nicht eingelegt.
Die SPD droht derweil mit rechtlichen Schritten gegen Groß.


WebReporter: db1aja
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frage
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?