20.03.01 16:54 Uhr
 11
 

Eingelegt oder beigelegt - das ist hier die Frage

Dem Landrat Groß wird vorgeworfen, amtliche Bekanntmachungsblätter des Kreises für seine Wahlwerbung in den Verbandsgemeinden Kell, Ruwer, Trier-Land, Schweich und Saarburg missbraucht zu haben.

In einigen Verbandsgemeinden wurden seine Wahlkampfbroschüren in die amtliche Bekanntmachung eingelegt, in anderen Verbandsgemeinden nur beigelegt. Und genau das ist der Stein des Anstosses.

Beigelegt dürfen die Wähler-Fangbroschüren werden, jedoch nicht eingelegt.
Die SPD droht derweil mit rechtlichen Schritten gegen Groß.


ANZEIGE  
WebReporter: db1aja
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frage
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?