20.03.01 16:08 Uhr
 0
 

Schering AG verkauft Anteile an metaGen

Die Schering AG und Apax Partners liessen heute verlauten, dass Apax Partners Funds 50% der metaGen Gesellschaft für Genomforschung, die von der Schering AG gegründet wurde, kaufen werde. Es handelt sich dabei um die größte Aufspaltung einer Biotechfirma die im Besitz eines deutschen Pharmakonzern ist, die es je gegeben hat.

Apax Partners Funds wird 50% der Aktien besitzen, 43.5% der Papiere verbleiben im Besitz der Schering AG. metaGens Management, dass von Anfang an das Unternehmen leitete, hält momentan 6.5% der Anteile. Prof. Dr. Andre Rosenthal, der für die Forschung und Entwicklung bei metaGen verantwortlich ist, beabsichtigt bei gegenwärtigem Kursniveau weitere 5% von Apax Partners Funds zu erwerben, was den Anteil des Managements auf 11,5 Prozent aufstocken würde.

Das Biotechunternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung neuartiger Medikamente zur Krebstherapie und wird seinen Namen in metaGen Pharmaceuticals ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anteil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle(Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt
Stromversorgung wegen extreme Kälte und AKW-Ausfall in Frankreich angespannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle(Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?